Freitag, 25. April 2014

Daim-Monster-Knuspertorte

Du meine Güte - ich hab´s schleifen lassen. Aber das ist ja auch das Gute an Hobbies - sie sind freiwillig und sollten uns bereichern und nicht stressen.
Trotzdem entschuldige ich mich in aller Form bei Euch, die ihr hin und wieder vielleicht auf ein Lebenszeichen gewartet habt!

Nun geht´s aber weiter - das eine oder andere Thema hatte ich nämlich schon vorbereitet und schicke es nun endlich mal auf den Weg.

Wie zum Beispiel diesen tollen Kuchen, den es letztes Jahr zum Geburtstag für das kleine Fräulein Fabelhaft gab!

Das Rezept zum Kuchen findet ihr hier. Das Ganze habe ich dann noch mit einer oberleckeren Daimfüllung aufgepimpt:

Dazu einfach eine Tüte Daims klein hacken und in eine Ganache (siehe auch hier) rühren.


Da ich auch den Kuchen gerne unter dem Fondant mit Ganache einpacke, habe ich einfach eine größere Menge Ganache gemacht und ca. ein Viertel davon für die Daimfüllung abgeteilt.

Ich habe zwei Kuchen gebacken und diese dann jeweils oben großzügig  "geköpft", damit sie schön glatt sind. Diese Reste unbedingt aufheben - daraus werden später die Augen-Cake-Pops gemacht!

Wer mag, kann dann auch noch eine Lage Frosting oder Buttercreme darüber streichen.



Dann wie gesagt, den Kuchen mit Ganache einstreichen und am besten über Nacht in den Kühlschrank, dann wird die Füllung schön fest und das Ganze lässt sich einfacher bearbeiten.

Das Gleiche gilt für die Cake-Pop-Augen - am besten am Vortag schon anfertigen:



Dazu nehmt ihr den Abschnitt der Kuchen und zerkrümelt alles möglichst fein in eine Schüssel. Nun nach Bedarf Frischkäse und Puderzucker dazu rühren, bis das Ganze eine formbare Masse ergibt. Ich habe in diesem Fall auch noch einmal gehackte Daims eingerührt, damit auch die Cake-Pops schön knuspern :-)

Diese Masse möglichst für eine Stunde in den Kühlschrank geben und dann, wenn sie etwas fest geworden ist, zu kleinen Bällchen formen. Am besten noch einmal gut durchkühlen. Nun schmelzt ihr Vollmilchschokolade und füllt diese in ein möglichst hohes Gefäß (einen Becher oder ähnliches), damit ihr die Cake-Pops gut eintauchen könnt.
Jetzt wird zuerst der Stiel kurz in die Schokolade getaucht und dann in das Bällchen gesteckt - damit halten die Cake-Pops viel besser und rutschen nicht herunter, wenn sie wieder warm werden. Danach dann das Bällchen schön tunken und so lange über Kopf über der Schokolade drehen, bis nichts mehr tropft. Die Cake-Pops zum Abkühlen wieder in den Kühlschrank geben.



Am nächsten Tag geht es dann ans Verzieren. Dazu habe ich Fondant in einem knalligen Grün eingefärbt - das erschien mir am monstermässigsten und ist nebenbei noch die Lieblingsfarbe des Geburtstagskinds :-)
Damit den Kuchen bedecken, die Ränder abschneiden und mit einem Fondant-Werkzeug, wie ihr es auf dem Bild seht, schön zottelig machen. Ich hatte zuerst versucht, den Kuchen mit Fondant aus der Knobi-Presse zu bedecken, aber das funktioniert nicht. Vielleicht, wenn man Icing nimmt. Wenn ihr so ein Werkzeug nicht habt, geht es sicher auch mit der Rückseite eines Messers.


Sobald alles zottelig ist, noch etwas Fondant schwarz einförben und Mund und Zähne aufkleben.Ich schwöre ja auf den tollen Wilton-Kleber, aber das geht sicher auch mit Zuckerwasser oder Zuckerguß.

Für die Augen habe ich aus einem Rest des grünen Fondants Kreise ausgestochen und oben auf die Cake-Pops geklebt. Die Pupillen sind Fertigteile aus Zuckerguss, die ich mal in Holland bestellt hatte, das kann man aber natürlich auch aus Fondant selber herstellen.

Nun noch die Augen auf den Kuchen stecken und fertig ist das Kunstwerk!



Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Kommentare:

  1. Grade bin ich auf deinen Blog gestoßen.. und find ihn ganz fabelhaft <3...
    bei dir bleib ich mal :)

    Liebst
    die Nike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nike,
      das freut mich sehr und danke für das Lob!
      Ich habe gerade mal kurz in deinem tollen und so Mut machenden Blog gestöbert - Chapeau! Ganz toll - so eine liebevolle und lebensfrohe Familie kann sich jedes Kind nur wünschen!

      Löschen